Fahrgast-Schifffahrt auf der Pöhl endet vorzeitig

Die beiden Schiffe werfen früher als geplant den Anker. Denn der Wasserpegel in der Talsperre ist zu niedrig.

Pöhl.

Die Fahrgastschiffe "Plauen" und Pöhl" werden vor dem offiziellen Ende der Saison an Land geholt. Damit endet am Sonntag die diesjährige Saison für Törns auf dem Wasser. Das teilte der Zweckverband Talsperre Pöhl am Donnerstag mit. Der Grund sind fehlende Niederschläge und ihre Auswirkungen auf den Stausee. "Dadurch ist davon auszugehen, dass der Pegel der Talsperre Pöhl weiter sinken wird", erklärte auf "Freie Presse"-Anfrage die Geschäftsführerin des Verbandes, Elisabeth Blüml. Denn ab einem bestimmten Pegel, so Blüml weiter, könne man die Schiffe rein technisch nicht mehr an Land bringen. Bis einschließlich Sonntag können Besucher noch mit der "Plauen" und der "Pöhl" übers sogenannte vogtländische Meer schippern. (em)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...