Kundgebung von Protesten begleitet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Annähernd 130 Menschen haben am Montagabend auf dem Wartburgplatz im Plauener Stadtteil Haselbrunn an einer rund einstündigen Kundgebung der Querdenken-Bewegung teilgenommen. Protagonisten der Gruppierung sind derzeit mit einem Reisebus auf Deutschland-Tour. Zu den Rednern gehörte auch der Mediziner Bodo Schiffmann aus dem baden-württembergischen Sinsheim. Die für 19 Uhr angekündigte Kundgebung in Plauen verzögerte sich um rund 45 Minuten, da der Bus auf der A 72 im Stau stand. Ebenfalls am Wartburgplatz protestierten rund zehn Personen gegen den Auftritt der Gruppierung. Anmelder war das Bündnis für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage im Vogtland. Die Vereinigung hatte am Montag in den sozialen Netzwerken zu einer Spontandemonstration aufgerufen. Beide Veranstaltungen waren vom Landratsamt unter Auflagen genehmigt worden. Laut Polizei gab es keine Zwischenfälle. (su)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.