Neuer Rotlichtblitzer in Plauen geht in Betrieb

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Kraftfahrer sollten sich darauf einstellen: Die Überwachungsanlage an der Kreuzung Chamisso-/Reißiger Straße kann ab sofort auslösen.

Plauen. Die neue Rotlichtüberwachungsanlage an der Kreuzung Chamisso-/Reißiger Straße in Plauen wird noch im Laufe dieser Woche in Betrieb genommen. Darüber informierte am Dienstag die Fachgebietsleiterin Bußgeldstelle bei der Stadt Plauen, Alexandra Wölfel.

Die letzte der drei neuen Anlagen, an der Kreuzung Trockental-/Straßberger Straße soll dann in der kommenden Woche aufgebaut werden. Ein Termin für deren Inbetriebnahme wird noch bekanntgegeben. Insgesamt sind dann vier Lichtsignalanlagen im Stadtgebiet Plauen mit Überwachungstechnik ausgestattet. Die weiteren Anlagen befinden sich an der Böhlerstraße und an der Reichenbacher Straße.

Alexandra Wölfel wies am Dienstag erneut darauf hin, dass die Maßnahmen zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer veranlasst wurden. Bei den drei neuen Standorten handele es sich um Ampeln mit Fußgängerverkehr. "Außerdem befinden sich in der Nähe jeweils Schulen, somit passieren vermehrt Kinder die Lichtsignalanlagen", so Wölfel. (bju)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.