Plauener Folkherbst geht in neue Runde

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Nach einem Jahr coronabedingter Pause erlebt der Plauener Folkherbst ab dem heutigen Freitag eine Neuauflage. Er findet zum 29. Male statt. Das Eröffnungskonzert übernimmt die Formation Bavaschôro. Ab dem 16. Oktober wird es dann sechs Wertungskonzerte mit Teilnehmern aus Deutschland, Dänemark, Frankreich, Finnland und Italien geben. Sie spielen um den einzigen europäischen Folkmusikpreis Deutschlands, den "Eisernen Eversteiner". Den Namen verdankt er dem Gründergeschlecht Plauens, den Grafen von Everstein. Seit 1991 bewarben sich mehr als 2250 Bands und Solisten aus fast allen Regionen Europas. Die feierliche Preisverleihung mit den Preisträgerkonzerten soll traditionell am letzten Samstag im Januar stattfinden. (bju)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.