Schlägerei im Flüchtlingsheim

Elsterberg. Unter Bewohnern eines Flüchtlingsheims in der Elsterberger Feldstraße ist es am Mittwochabend zu einer Schlägerei gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 21 Jahre alter Iraner nach einem Streit auf seinen 22-jährigen Landsmann eingeschlagen. Als sein Widersacher die Polizei rufen wollte, riss er das Kabel aus dem Telefon. Der 22-Jährige erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen.

Anwohner vernahmen jedoch lautes Geschrei und Gepolter und alarmierten die Polizei. Zwei Streifenwagenbesetzungen konnten die Situation vor Ort rasch beruhigen. Die beiden Iraner hatten erhebliche Mengen Alkohol intus. Während beim Opfer ein Atemalkoholwert von 1,04 Promille gemessen wurde, hatte der andere 2,2 Promille intus. Nach einer eindringlichen Verwarnung und Belehrung aller Anwesenden wurde der Einsatz vor Ort beendet. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    0
    aussaugerges
    11.12.2015

    Das sind die ständigen Ausnahmen.?

  • 19
    1
    gdz
    10.12.2015

    So, So. Eine Verwarnung ! Man könnte ja sagen, die haben sich nur untereinander geprügelt, da ist das schon OK mit einer Verwarnung. Aber wer zahlt für die beschädigte Einrichtung ? Und was passiert, wenn diese Leute dann auf uns Bevölkerung "dezentral" losgelassen werden ? Dann sind sie wahrscheinlich "schlecht integriert", wenn wieder mal jemand beklaut, verprügelt, vergewaltigt wird.
    Benimmt man sich so als Gast ? Ich stelle mir vor, was mir in Syrien oder Afrika blühen würde, wenn ich mich dort so benehmen würde.
    Und diese Vorfälle sind tägliches Geschäft. Ich freue mich auf eine harmonische Zukunft.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...