Unwetterschaden: Mehr als 100 Jahre alte Eiche in Plauen gefällt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Plauen. Dem orkanartigen Sturm mit Windstärke 11 vom 25. Juli ist am Plauener Stadtrand eine weitere, mehr als 100 Jahre alte Eiche zum Opfer gefallen. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag berichtete, hatte das Unwetter den Baum an einem Rastplatz entlang des Rad- und Wanderweges zwischen Straßberg und Kürbitz so sehr beschädigt, das er am gestrigen Donnerstag gefällt werden musste. Die Beräumung und Aufarbeitung weiterer Baumschäden halten noch an, sodass es nach wie vor auf dem Radweg zu Einschränkungen kommt. Die gefällte Eiche war aufgrund ihres Zustandes bereits 2018 untersucht, zurückgeschnitten und gesichert worden. (bju)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.