Vogtländischer Verleger Jean-Curt Röder stirbt im Alter von 76 Jahren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Plauen verliert eine vielfältig engagierte und streitbare Persönlichkeit.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
11 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 7
    0
    Neideiteln
    07.05.2021

    Herr Röder war ein absolutes Original. Er hat mit seinem "Vogtländischen Jahrbuch" vielen Einwohnern der Region die Möglichkeit gegeben, ihre Erinnerungen und ihr Wissen als Zeitzeugen festzuhalten. Und die Möglichkeit für die Leser, sich an lebendigen Traditionen ihrer Heimat und an ihrer Geschichte zu erfreuen.

    Er hat sich auch Verdienste darum erworben, teils vergessene "Klassiker" neu aufzulegen, wie etwa das vogtländische Wanderbuch "Wo auf hohen Tannenspitzen" von Paul Apitzsch.

    Es ist zu hoffen, dass es einen Nachfolger für die Führung des Vogtländischen Heimatverlags Neupert geben wird. Und wenn nicht, was sehr schade wäre, dass zumindest der reichhaltige Fundus des Verlags bewahrt wird.

    Seinen Angehörigen mein aufrichtiges Beileid. Er ging zu früh, und er wird fehlen.