Vierspuriger Ausbau weiter nicht in Sicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Reichenbach.

Zu dem bereits vor Jahren diskutierten Vorhaben eines vierspurigen Ausbaus der B 94 von Reichenbach bis an die A 72 liegen weiter keine konkreten Umsetzungspläne vor. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage mitteilt, können "keine belastbaren Aussagen zu möglichen Zeitschienen" getroffen werden. Der Ausbau sei im Bundesverkehrswegeplan 2030 in die Dringlichkeitsstufe "Weiterer Bedarf" als eine Maßnahme eingeordnet, deren Kosten "den voraussichtlich bis 2030 zur Verfügung stehenden Finanzrahmen überschreitet". Damit bestehe kein Planungsrecht. Das Vorhaben war jüngst Thema im Heinsdorfer Gemeinderat. Rat Torsten Hofmann hatte angesichts der vor allem in Stoßzeiten langen Wartezeiten an der Ampelkreuzung im Gewerbegebiet angefragt, wann es zu dem - eventuell mit Kreisverkehr an Stelle der Kreuzung - Ausbau komme. (gem)