Wahlausschuss lässt drei Kandidaten zu

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Limbach.

Der Gemeindewahlausschuss für die Bürgermeisterwahl in Limbach hat am gestrigen Montag die drei Wahlvorschläge für den Urnengang am 12. Juni zugelassen. Wie Ausschussleiterin Angela Schönsee nach der Sitzung im Netzschkauer Rathaus sagte, habe es keinerlei Beanstandungen gegeben. Damit stehen die parteilosen Einzelbewerber Kristin Haupt und Uwe Heinl sowie der für die Freie Wählergemeinschaft antretende Jens Göbel als Kandidaten fest. Allerdings gilt es diesbezüglich noch eine im Kommunalwahlgesetz festgeschriebene dreitägige Einspruchsfrist abzuwarten. Über mögliche Einsprüche würde dann die Rechtsaufsichtsbehörde entscheiden. "Diesen Fall hatten wir aber noch nicht", sagte die Leiterin des Gemeindewahlausschusses. Bei der Wahl im Juni entscheidet sich, wer die Nachfolge von Bernd Damisch (FDP) antritt. (gem)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.