Bericht wird erst im Juli thematisiert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Dennheritz.

Der Prüfbericht der Rechnungsprüfer wird erst mit Verspätung im Gemeinderat in Dennheritz ausgewertet. Das Thema soll zur nächsten Sitzung am 22. Juli behandelt werden. Zur jüngsten Sitzung, die am Donnerstag stattfand, musste der Prüfbericht von der Tagesordnung genommen werden. Der Grund: Im Vorfeld gab es einen Lapsus. "Die Gemeinderäte hatten den Bericht nicht erhalten und konnten sich deshalb nicht vorbereiten", sagt Bürgermeister Frank Taubert (Freie Wähler). Mitarbeiter des bei der Stadtverwaltung in Zwickau angesiedelten Rechnungsprüfungsamtes hatten einen Blick auf die Abrechnungen aus den Jahren 2010 bis 2018 geworfen. Der Prüfbericht soll gemeinsam mit Kämmerin Petra Döring von der Stadtverwaltung in Crimmitschau ausgewertet werden. Crimmitschau und Dennheritz bilden eine Verwaltungsgemeinschaft. (hof)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.