Erneuter Feldbrand im Landkreis: Diesmal Niederwiera betroffen

Oberwiera.

Es will und will nicht regnen - dafür hat es schon wieder gebrannt. Am Sonntagnachmittag ist gegen 14.45 Uhr auf einem Acker im Oberwieraer Ortsteil Niederwiera ein Feuer ausgebrochen. Feuerwehren aus vier Orten haben den Feldbrand gelöscht, der auf etwa 5000 Quadratmetern Fläche noch nicht abgeerntetes Getreide vernichtet hatte. Laut Sascha Mühleisen, dem Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Waldenburg, wurden zuerst die Wehren aus Oberwiera und Waldenburg alarmiert. "Wir hatten noch Glück, der Wind stand günstig", so Mühleisen. Am Einsatzort habe Wassermangel geherrscht, sodass letztlich neben dem Waldenburger Tanklöschfahrzeug zwei weitere Waldenburger Fahrzeuge zur Unterstützung der Oberwieraer Wehr nachgeordert wurden. Zudem waren Einsatzkräfte aus Meerane und dem thüringischen Ziegelheim vor Ort. Die örtliche Agrargenossenschaft verantwortete laut Mühleisen mit die Restlöscharbeiten. Mit Traktoren wurde das Feld umgepflügt und aus Güllefässern gewässert. Am Samstag hatte es bereits auf Feldern und Wiesen in Zwickau, Hohenstein-Ernstthal und Mülsen St. Niclas gebrannt. (kru/akr)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...