Fußgängerzone im Glauchauer Stadtzentrum wird für Autoverkehr geöffnet

Glauchau. Die Fußgängerzone im Glauchauer Stadtzentrum wird für den Autoverkehr geöffnet. Das hat am Donnerstagabend der Stadtrat mit knapper Mehrheit und nach heftiger Debatte beschlossen. Demnach soll auf dem betroffenen Stück der Leipziger Straße der  Durchgangsverkehr schnell ermöglicht werden. Die Glauchauer Stadtverwaltung ist beauftragt worden, die dafür notwendigen Maßnahmen einzuleiten.

Diese neue Regelung soll bis zum Jahresende aufrechterhalten werden. Dabei handelt es sich um eine Versuchsphase, in der festgestellt werden soll, wie sich die Öffnung der Fußgängerzone auf die Belebung der Innenstadt und die Umsätze der ansässigen Händler auswirken. Bis zum Frühjahr 2018 sollen die Erkenntnisse vorliegen. Bei der Auswertung sollen externe Institutionen wie der ADAC, die Industrie- und Handelskammer sowie der Polizei einbezogen werden.

Die Freigabe der Fußgängerzone ist jedoch umstritten, vor allem Anwohner bangen um ihre nächtliche Ruhe. Darüber hinaus befürchten sie, dass vor allem ältere Leute und Familien mit Kindern, die sich auf der Leipziger Straße aufhalten, in Gefahr geraten könnten, wenn dort Autos fahren. Befürworter der Öffnung argumentieren unter anderem damit, dass ausgerechnet in der Fußgängerzone der innerstädtische  Leerstand am größten ist. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...