Glauchau: Stadtrat stimmt Verkauf von Palla zu

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Glauchau.

Der Stadtrat von Glauchau hat dem Verkauf der denkmalgeschützten Industriebrache Palla zugestimmt. Damit gelangt das innerstädtische Areal mit einer Grundfläche von etwa 28.0000 Quadratmetern für gut 450.000 Euro an die German Real Estate Immobiliengruppe Beyreuth. Der Beschluss fiel einstimmig aus.

Das Unternehmen will die Altbausubstanz denkmalgerecht sanieren und hochwertige Wohnungen einrichten. Auf der dazugehörigen Freifläche sind Einfamilien- und Doppelhäuser sowie ein Nahversorger geplant. Mit den Sanierungsarbeiten soll innerhalb von 18 Monaten nach der Unterzeichnung des Kaufvertrages begonnen werden. Für die neuen Wohnhäuser sind planungsrechtliche Verfahren nötig. (sto)

Zum Artikel: Wie gut ist der Palla-Verkauf für Glauchau? 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.