Inzidenz sinkt deutlich auf 44,9

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau ist stark gesunken. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lag der Wert, der angibt, wie viele Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen nachgewiesen wurden, am Mittwoch bei 44,9. Am Donnerstag vergangener Woche hatte die Inzidenz den Wert von 60 überschritten und sich seitdem im entsprechenden Bereich bewegt. Ein Wert von weniger als 50 im Landkreis Zwickau war zuletzt am 2. September gemeldet worden. Das Landratsamt meldete am Mittwoch 41 Neuinfektionen, nachdem es am Dienstag 35 gewesen waren. 339 Bewohner des Landkreises gelten aktuell als infiziert. Seit Beginn der Pandemie gab es in Westsachsen 27.451 Coronafälle. 1090 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Coronainfektion verstorben. Der jüngste Todesfall ist am Donnerstag vergangener Woche gemeldet worden. (ael)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.