Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Sanierung der Grundschule geht voran

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Niederlungwitz: Aufträge für 500.000 Euro vergeben

Glauchau.

Im Zuge der Sanierung der Grundschule im Glauchauer Ortsteil Niederlungwitz hat der technische Ausschuss am Montagabend weitere Bauaufträge vergeben. Den Trockenbau übernimmt das Unternehmen Jaeger Ausbau GmbH aus Zwickau. Es hatte mit 180.000 Euro das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Die Maler- und Lackierungsarbeiten sowie die Bodenbeschichtung geht an die Firma Maler Muldental GmbH aus Lunzenau (Landkreis Mittelsachsen) für knapp 237.000 Euro. Das Unternehmen Allbö Raumausstattung aus Görlitz hat den Auftrag für die Bodenbelagsarbeiten und den Wandschutz bekommen. Die Firma hatte mit 67.000 Euro das günstigste Angebot unterbreitet. Da zum Zeitpunkt der Ausschreibung die Finanzierung noch nicht sicher war, sind die vergebenen Aufträge nicht für das Dachgeschoss vorgesehen. Erst Anfang August hatte der Stadtrat die notwendigen Mittel für den Ausbau des Dachgeschosses bewilligt.

Mehr als vier Millionen Euro werden in die denkmalgeschützte Grundschule in Niederlungwitz gesteckt. Das Gebäude wird komplett saniert, der Sanitäranbau abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Im Frühjahr haben die Arbeiten begonnen, bis 2024 sollen sie andauern. Die Schüler werden während der Bauzeit im Ausweichquartier unterrichtet. Das befindet sich in der ehemaligen Schule im Ortsteil Gesau. (sto)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.