Störche kommen aus einem bestimmten Grund nach Waldenburg

Waldenburg. Die Töpferstadt Waldenburg ist zum beliebten Aufenthaltsort für zahlreiche Störche aus der Region geworden. Vor allem auf einer großen Wiesenfläche im Grünfelder Park sind bis zu 30 Weißstörche auf einmal gesichtet worden.

"Grund dafür ist das gute Nahrungsangebot, insbesondere der Insekten- und Kleinsäugerreichtum, die diese wechselfeuchte Wiese, die noch in Blüte steht, den Störchen aktuell bietet", erklärt Jens Hering, Mitartbeiter der Naturschutzbehörde im Landkreis Zwickau. Kurz gesagt: Die Weißstörche treffen sich in Waldenburg zum gemeinsamen Fressen.

Andernorts habe sich das Nahrungsangebot durch Hitze und Trockenheit für die Tiere verringert, so Hering, der die Tiere beobachtet. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...