Vermisster tot aus Talsperre geborgen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Langenweißbach.

Der seit Samstag vermisste 65 Jahre alte Mann ist tot. Polizeitaucher hatten ihn am gestrigen Dienstag vom Grund der Talsperre Amselbach im Langenweißbacher Ortsteil Weißbach geborgen. Zuvor hatte die Freiwillige Feuerwehr Weißbach mit einem Sonargerät unter Wasser Bereiche ausgemacht, in denen der Tote vermutet wurde. Gegen Mittag wurden die Taucher in einem dieser Bereiche fündig. Jetzt muss die Kriminalpolizei klären woran der Mann, der nicht zum ersten Mal in der Talsperre geschwommen war, gestorben ist. Obwohl das Baden in dem Gewässer verboten ist war der Mann am Samstag dorthin zum Baden gefahren. Angehörige meldeten ihn als vermisst, als er nicht wieder nach Hause kam. Es begann eine mehrtägige groß angelegte Suche von Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften. Unterstützt wurden sie unter anderem von einem Hubschrauber, einer Drohne und einem Polizeihund. (nkd)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.