Erlkönige am alten Sachsenring gesichtet

Hohenstein-Ernstthal.

Vier Erlkönige sind am Donnerstagnachmittag in Westsachsen unterwegs gewesen. Fotoreporter Andreas Kretschel entdeckte die Fahrzeuge mit der typischen Folierung an der Shell-Tankstelle am Badberg. Nach einer Pause ging es weiter über die Bundesstraße 180 in Richtung Chemnitz. 

Einen Hinweis zum Hersteller der Erlkönige liefert das Münchner Kennzeichen. Beim dortigen Autobauer BMW hält man sich aber bedeckt. Es liege in der Natur der Sache, dass Erlkönige einer gewissen Geheimhaltung unterlägen, so ein BMW-Sprecher auf Nachfrage. Wobei es bei allen Automobilherstellern absolut üblich sei, dass im seriennahen Entwicklungsstand Fahrzeuge auch auf öffentlichen Straßen zu sehen seien, so lange das Design nicht öffentlich vorgestellt wurde - eben mit entsprechender Tarnung und natürlich absoluter Verkehrssicherheit. (akr/heha)

 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.