Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Lichtensteiner DRK-Krankenhaus: Geburtsklinik wird geschlossen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In wenigen Tagen wird die Geburtsklinik in Lichtenstein schließen. Das steckt dahinter.


Registrieren und testen.

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    4
    Malleo
    16.12.2022

    KT
    ...oder:
    Wenn Du ein Problem hast, versuche es zu lösen, wenn Du es nicht lösen kannst, mache kein Problem daraus!
    Ein äußerst beliebtes Modell für die Arbeit unserer Spitzenkräfte.
    Die Folge ist der strukturelle Infarkt, der Turbo ist eingeschaltet.
    Wir helfen lieber in Mali und Niger.
    Ich liebe meine Heimat aber nicht diese verantwortungslosen Schwätzer und Nichtskönner.

  • 16
    1
    KTreppil
    16.12.2022

    War zu erwarten und zu befürchten. Passt ins Schema und zu den anderen Meldungen und Diskussionen der letzten Tage. Natürlich suchen sich Schwangere lieber die Klinik zur Entbindung aus, die auch über eine Kinderstation verfügt, denn sicher ist sicher.
    Ob Frau Lohmann eigentlich angesichts der derzeitigen Engpässe bei den noch bestehenden Kinderkliniken mittlerweile ein Fünkchen schlechtes Gewissen hat...?
    Was die jeweiligen "Begründungen" für die "vorübergehenden" Schließungen betrifft, fällt mir dazu nur ein:
    Wer will findet Wege, wer nicht will, findet Ausreden.