Miniwelt wird zur Gruselwelt

Der Frost am Morgen war nicht schuld daran, dass den Besuchern der Lichtensteiner Miniwelt das Blut in den Adern gefror. Es waren die Monster, Geister, Hexen und sonstigen gruseligen Gestalten, die bei "Halloween in der Miniwelt" durch den Landschaftspark stiefelten und die braven Bürger erschreckten. Hunderte bevölkerten von Beginn an den Park. Dabei konnten sie diesmal eine besondere Führung erleben. Danny Reinhold, freilich in Verkleidung, berichtete bei Gruselführungen von Feen, Geistern, Aberglauben und Bräuchen. So berichtete er an der Pyramide von Chichen Itza in Mexico von den Menschenopfern, die damals die Maya den Göttern darbrachten. Damit niemand verhungern musste, brauten Linda Schilling und Kristin Wielsch in der Hexenküche Essbares und einen Zaubertrank zusammen, während Doc McDooley alias Alexander Hahne bei seinem märchenhaften Mitmachprogramm gemeinsam mit den Kinder die Elfen aufleben ließ. Eine Fee war diesmal ganz besonders zufrieden mit der gruseligen Party: Marketingchefin Claudia Schmidt. "Schön, dass wir zum Abschluss der Saison noch so tolles Wetter erwischt haben. Das hat uns viele Besucher gebracht", so Schmidt. (hpk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...