IFA-Oldtimertreffen: Fahrzeuge in Werdau eingetroffen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Westtrasse für Veranstaltung gesperrt

Werdau. Es ist wieder soweit: Für Deutschlands größtes Oldtimertreffen für IFA-Nutzfahrzeuge sind die ersten Teilnehmer am Freitagmittag in Werdau eingetroffen. Für die Veranstaltung wurde die Westtrasse zwischen den Anschlussstellen Ronneburger Straße und Greizer Straße gesperrt. Der Verkehr wird durch Werdau umgeleitet. Dadurch kann es zu Behinderungen kommen. Für das Oldtimertreffen haben sich rund 500 Aussteller angemeldet, die mit ihrer S 4000, H6, G5 oder H3A noch einmal an den Ort zurückkehren, an dem die Fahrzeuge einst produziert wurden. Höhepunkt der Veranstaltung ist am Sonntag ein Korso der Oldtimer durch die Werdauer Innenstadt. Start ist um 13 Uhr auf dem Festgelände. Die ersten Fahrzeuge werden gegen 13.30 Uhr auf dem Markt erwartet und treten nach Erhalt einer Teilnehmerurkunde die Heimreise an. (jwa/umü)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.