"Schlingel" lockt Kinder in die Kinos

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Auch die 26. Auflage des Kindesfilmfestivals lädt neben Chemnitz nach Zwickau ein. Eine Welt- uraufführung und eine internationale Premiere stehen auf dem Plan.

Zwickau.

Ein Hauch internationale Filmwelt weht im Oktober durch Zwickau. Bereits zum fünften Mal gastiert das internationale Filmfestival für Kinder "Schlingel" im Filmpalast "Astoria". 23 Lang- und Kurzfilme unter anderem aus Indonesien, Kolumbien, Dänemark, Russland und den Niederlanden werden vom 13. bis 16. Oktober für das Zwickauer Publikum auf Leinwand gezeigt. Für Festivalleiter Michael Harbauer sind die neu gestalteten Kinosäle im "Astoria"-Filmpalast genau die richtige Kulisse für die brandneuen Filme aus aller Welt. "Viele größere Städte würden sich über so ein modernes Kino freuen. Filme brauchen genau so ein Zuhause", sagt Harbauer.

Neben einem schon gut ausgebuchten Schulprogramm an den Vormittagen finden in der Festivalzeit täglich ab 14 Uhr Filmvorführungen statt. Als einen besonderen Höhepunkt kündigt Harbauer die Neuverfilmung des russischen Märchens "Das buckelige Pferdchen" an. Unter dem Titel "Magic Roads - Auf magischen Wegen" wird der Klassiker seine internationale Premiere in einem neuen Gewand und in russischer Originalsprache auf der Zwickauer Leinwand feiern. "Der Film lief bisher nur in Russland und war dort ein voller Erfolg", betont der Festivalleiter. Damit das heimische Publikum auch ohne Probleme der Handlung folgen kann, wird es im Saal eine Live-Synchronisation geben. "Auf diese Weise bringen wir Kino und Theater zusammen", so Harbauer. Da die meisten Filme bisher noch nicht im deutschen Kino gezeigt und somit auch noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden, wird es neben den Live-Synchronisationen aber auch Filme mit Untertiteln geben. "Viele Besucher sind da zunächst skeptisch, aber letztendlich haben sich alle immer schnell daran gewöhnt", sind die Erfahrungen von Michael Harbauer.

Doch nicht nur die Filme selbst werden im Filmpalast " Astoria" gezeigt. Auch zahlreiche Filmemacher und Schauspieler werden in Zwickau vor Ort sein und sich mit dem Publikum über die gesehenen Filme austauschen. "Kino ist immer auch ein Gemeinschaftserlebnis, und uns ist sowohl der Austausch über die Filme als auch über die Kulturen der Herkunftsländer sehr wichtig", so der "Schlingel"-Chef.

Wie in jedem Jahr wird das Hauptprogramm des Festivals in Chemnitz zu sehen sein. Insgesamt konkurrieren 413 Filme aus 48 Ländern in sechs Kategorien um die begehrten Preise. Verschiedene Jurys, unter anderem die Europäische Kinderjury - bestehend aus 16 Kindern verschiedener europäischer Nationalitäten - wird die Sieger auswählen. Das gesamte Filmprogramm ist online zu finden.

www.ff-schlingel.de

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.