Stadt denkt über digitale Tafel nach

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Crimmitschau.

In anderen Kommunen gehören sie längst zum Ortsbild: Nun denkt auch Crimmitschau über ein digitales Informationsterminal mit Touchscreen nach, das nahe dem Markt und Stadttheater errichtet werden könnte. Egal, ob Urlauber oder Einwohner auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit, nach Gaststätten, Apotheken, Veranstaltungen, Unternehmen oder Sehenswürdigkeiten in und um Crimmitschau sind - das Terminal gibt Auskunft. Die Info-Stele könnte per Knopfdruck auch Texte, Bilder oder Videos zur historischen Entwicklung der Stadt abspielen. Laut Wirtschaftsförderin Andrea Beres steckt das Projekt in den Kinderschuhen: "Am Ende hängt alles von der Finanzierung ab." Auch die Meinung des Stadtrates sei dabei gefragt. (jwa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.