3000 Demonstranten beim Sternmarsch in Zwickau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
2424 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    gelöschter Nutzer
    22.02.2016

    "geiluc: haben sie denn eigene zusammengebracht ? dann können sie sich um die sorgen...die anderen gehen sie nichts an..."
    Werter geiluc, ich mache mir Sorgen um Sie. :)

  • 2
    2
    gelöschter Nutzer
    22.02.2016

    haben sie denn eigene zusammengebracht ? dann können sie sich um die sorgen...die anderen gehen sie nichts an...

  • 2
    6
    gelöschter Nutzer
    22.02.2016

    "Borussiamg: Luzifer, wenn sich Leute Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder machen ..."

    Bei den Eltern mache ich mir auch Sorgen um die Zukunft der Kinder.

  • 6
    2
    gelöschter Nutzer
    22.02.2016

    rasumichin... aber millionen fodernde,nichteinzahlende ,dem steuerzahler auf der tasche liegende sogenannte neubürger....

  • 2
    10
    gelöschter Nutzer
    22.02.2016

    Naja, 3000 angebräunte Deppen sind noch kein Grund zur Beunruhigung.

  • 8
    3
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Luzifer, wenn sich Leute Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder machen was hat das mir NSDAP zu tun? Jeden in die rechte Ecke zu stellen der eine andere Meinung hat ist zu einfach . Ihr müsst euch mal was anderes einfallen lassen. Das Argument zieht nicht mehr. Der Islam akzeptiert keine Ungläubigen. Sind die doch eigentlich Nazis oder?

  • 9
    4
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Und wo kamen die 160 Gegegendemonstranten her? Vielleicht mit dem Bus kostenlos? Das reimt sich sogar.

  • 3
    8
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Last sie ihren Marsch machen ,es wird nichts an der Situation der Asylpolitik ändern. Die Herrschenden
    werdens richten , wohin weiß keiner.

  • 5
    9
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Die scheinbar Inelligenten, woher haben sie ihre Intelligenz und ihr tiefgründiges Wissen um die Flüchtlinge und die Ursachen? Seit Jahrzehnten verbreitet Politik, Deutschland sei das Sozialamt der Welt u.ä. Parolen. Das ist das ganze Wissen, was kaum einer einmal selbst hinterfragt. Wer glaubt, fast alle Asylbewerber seien nur Kriminelle, nur darauf aus hier besser zu leben usw., der ist freilich sehr intelligent. Wer keine Ahnung vom Leben in den Regionen der Welt hat, die vom Westen befreit wurden und mit Wirtschaftshilfe in großen Wohlstand gebombt wurden, was soll er anderes glauben und wissen? Wer sich nicht einmal mehr erinnern kann, was er vielleicht selbst vor nicht zu langer Zeit unter Menschenrecht, Asylrecht,Freizügigkeit u.v.m. verstnden hat, gerufen hat, seine Eltern damit gehört hat, der ist freilich auch sehr intelligent, wenn er dann auch darauf verweist, dass es ja heute um Deutsche gehe. War jemals im Menschenrecht von zweierlei Menschen die Rede?
    Wer mit xeiner hohen Intelligenz glaubt eigentlich in diesem Lande, dass Deutschland an den Flüchtlingen verarmt, wo zu gleicher Zeit immer weniger Superreiche immer reicher werden und das vermögen mehr als der halben Welt auf sich vereinigen.
    Dabei sind auch einige Deutsche. Braucht es zu so wenigen an Wissen so viel Intelligenz? Vielleicht auch noch die Frage an die ganz Intelligenten. Wie glaubt ihr wohl, wie eine solche Fluchtbewegung, die unvergleichlich ist auch in ihren Ursachen und nicht heute entstanden ist, mit eurden Zäunen,Mauern,Waffen u. mehr aufzuhalten? Wegbomben vielleicht,im Namen der Menchenrechte? da ist schon ein wenig Intelligenz gefragt und nur Hass und Hetze gegen die ganz sicher falschen Opfer oder Schuldigen, das reicht nicht!

  • 12
    5
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Ich bin zu diesem Thema völlig neutral eingestellt. Aber diese ständigen Anti- oder Pro-Demos und Diskussionen sind ermüdend. Sinnvoll wäre es doch wie in der Schweiz das es in jedem Landkreis eine Volksabstimmung gibt ob Flüchtlinge aufgenommen werden sollen. Diejenigen Landkreise die Pro abgestimmt haben, nehmen welche auf, die anderen nicht.

  • 9
    3
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    @vitaminC:"wenn zwei das gleiche tun ist es noch lange nicht dasselbe", altes Sprichwort, heute aktueller als je zuvor. Frau Merkel setzt eigenmächtig Dublin außer Kraft, es erfolgen keinerlei Sanktionen seitens der EU oder ihrer eigenen Regierungsmitglieder. Mir ist keine von Bundestag und Bundesrat verabschiedete Änderung des Grundgesetzes bezüglich Artikel 16 Abs.2 bekannt, eine Außerkraftsetzung auch nur einzelner Teile ist durch eben dieses GG. rechtlich nicht möglich. Auch nicht durch Frau Merkel und Gehilfen. Alles nachzulesen im Grundgesetz der BRD. Womit wir wieder beim Sprichwort wären...

  • 13
    2
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Ist das nicht komisch???
    Zuerst macht sich "Angie" stark für die Aufnahme der Menschenflut aus den systematisch kaputt gebombten und destabilisierten Ländern (Lybien, Irak, Syrien, Afghanistan),
    dann werden Stimmen der Arbeitgeberverbände und der Industrie laut, die Tarife unter Mindestlohn für die Flüchtlinge verlangen.
    Das stinkt doch zum Himmel.
    Es geht denen nicht um "Menschenrecht", "Flüchtlingshilfe" oder so.
    Die Nebenwirkungen des Imperialismus (des großen Bruders) müssen bezahlt werden. Und als Nebeneffekt wird der Sozialabbau und das Recht der Bevölkerung auf menschenwürdige Bezahlung weiter beschnitten.
    Keiner dieser Flüchtlinge müsste fliehen, wenn die "Allianz der Willigen" nicht die Staaten die ihr nicht in den Kram passen zerschlägt sie in die "Steinzeit" bombt und fairere Handelsbedingungen erlauben würde.
    Verlierer sind alle, die an der globalen Ausbeutung nicht teilhaben.
    Lasst uns gegen Panzerverkauf an Saudi Arabien, Waffenlieferung an Dschihadisten, Ausbildung von Terrorgruppen zur Zerschlagung vorhandener Staaten protestieren.
    Das Alles dient lediglich dem globalen Kapital.
    http://equapio.com/de/politik/bilderberg-club

  • 2
    3
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    @Luzifer: "Sinnvolle Lösungen" wären zum Beispiel???

  • 9
    7
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Darf man das eigentlich einfach so? Zitat:"Bereits in den frühen Morgenstunden führte eine Gruppe von fünf Zwickauern eine spontane Kunstaktion gegen den Sternmarsch durch." Handelt es sich bei den 5 "Zwickauern, Personalausweiskontrolle hat wohl stattgefunden" nicht um sogenannte Aktivisten? Und wer übernimmt die Reinigungskosten? Na es regnet...

  • 6
    9
    hkremss
    21.02.2016

    @Ruediger1683: Wie kommen Sie zu der steilen These, dass die 'Identitären' (das meinen Sie wohl) etwas mit dem Nationalstolz der (vermutlich gemeinten) US-Amerikaner zu tun haben? Die 'Identitäre Bewegung' wird vom Verfassungsschutz verschiedener Bundesländer als rechtsextrem eingestuft, auch wenn sie sich nach außen gemäßigt gibt. Kann man alles ergooglen und nachlesen. Und ich bin sicher, sie wissen das.

  • 10
    9
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Sie haben recht, Lucifer! Wenn Spitzenpolitiker Andersdenkende als "Dumpfbacken, Pack und Mischpoke beschimfen, ist es in der Tat an der Zeit, sich mit der Geschichte der NSDAP zu befassen, denn den Anfängen dieser politischen Unkultur sollte gewehrt werden!

  • 12
    5
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    feingeist14 das wort gutmensch wird ab sofort in naivmensch umgewandelt...

  • 24
    10
    gelöschter Nutzer
    21.02.2016

    Dieser von der Bevölkerung nicht gewünschte Asylwahnsinn geht ja nur auf diese Weise anzuprangern. Ich fand es toll, dass trotz diesem schlechten Wetters soviele Menschen aus der gesamten Region den Weg dorthin gefunden haben. Ich würde mir Wünschen, dass das Verhältnis zur Presse unbedingt verbessert wird. Diese muss endlich ihren vorauseilenden Gehorsam gegenüber den regierenden Parteien und der Ablehnungdieser neuen Opposition ablegen. Ich bin bestimmt kein Mensch mit rechten Gedankengut, aber ich finde es gut, dass es solche Demos gibt. Weiter so. Auch die Reden habe ich nicht als Rechts aufgefasst, sondern nur zum Nachdenken für diejenigen, welche immer noch nicht begriffen haben, was für eine Gefahr für Deutschland a ufzieht.

  • 26
    13
    gelöschter Nutzer
    20.02.2016

    Hallo Luzifer, Wer ist intelligenter- Über 3.000 friedliche Demonstranten oder knapp 200 meist linke Antifakinder?

  • 20
    11
    gelöschter Nutzer
    20.02.2016

    Was konkret ist bei den Identitäten rechtsextremen? Weil ihnen die nationale Identität wichtig ist? Sind dann ca. 200 Millionen Amerikaner rechtsextremen?

  • 10
    20
    weiterdenken
    20.02.2016

    3000 waren das nie und nimmer

  • 16
    23
    gelöschter Nutzer
    20.02.2016

    Wie kann ein intelligenter Mensch ersthaft glauben, dass sich hier nicht der Wunsch nach einer verantwortungsvollen Asylpolitik mit rechter Propaganda mischt. Sinnvolle Lösungen müssen her, aber nicht mit brauner Gesinnung. Wann werden die selbtsernannten "Bürgerforen" endlich erstehen, dass sie nur Mittel zum Zweck sind. Ist die geschichtliche Entwicklung der NSDAP bereits in allen Köpfen gelöscht?

  • 27
    14
    Freigeist14
    20.02.2016

    Immerhin setzen sich die Spaziergänger für eine umweltfreundliche Mobilität der Bevölkerung ein.Ich habe am Georgenplatz deutlich von der Forderung nach "Volksfahrrädern"gehört.Was haben die Gutmenschen dagegen?

  • 30
    19
    gelöschter Nutzer
    20.02.2016

    Überall, wo derartige Demonstrationen gegen Asylirsinn stattfinden, das gleiche Bild: Auf der einen Seite Hunderte,Tausende engagierter und verantwortungsbewusster Bürger, auf der anderen Seite ein jämmerliches Häufchen meist linker Minderjähriger. Auch Heute in Zwickau. Warum wohl?