Geschlossener Edeka-Markt in Zwickau: Betrieb läuft wieder

Zwickau.

Nach der Schließung des Ekeka-Marktes an der Crimmitschauer Straße in Zwickau am Samstagnachmittag läuft der Betrieb wieder, teilte ein Vertreter der Marktleitung auf Anfrage mit.

Das Zwickauer Ordnungsamt hatte bei einer Kontrolle des Lebensmittelmarktes verschiedene Mängel festgestellt. Wie Stadtsprecher Mathias Merz bestätigte, wurden unter anderem die fehlende Desinfektion der Einkaufswagen und das unzureichende Einhalten des Abstandes beanstandet. Auch seien zu viele Menschen zu dem Zeitpunkt in dem Edeka-Markt gewesen. Derweil seien die Mitarbeiter am Montag zu einer Nachkontrolle der Verkaufsstelle gewesen. "Es wurden alle Mängel abgestellt", sagte Merz. Es gebe nun eine Eingangskontrolle. Zudem werde das Verkaufspersonal mit Handschuhen arbeiten, der Abstand zwischen den Kunden und zum Personal durchgesetzt. Wie Merz weiter klarstellte, führt das Ordnungsamt grundsätzlich allgemeine Kontrollen durch. "Was die Allgemeinverfügungen anbelangt, werden unter anderem auch Supermärkte stichprobenartig kontrolliert", so der Stadtsprecher.

In dem Zusammenhang erklärte Edeka-Sprecherin Meike Marschall, dass es sich um einen Einzelfall handele. Denn alle selbstständigen Kaufleute und die eigenen Märkte des Edeka-Verbundes seien auf die erforderlichen Hygieneregeln hingewiesen worden. Gleichwohl wies Marschall auch darauf hin, dass es nicht einfach sei, die unterschiedlichen Auflagen der Bundesländer hinsichtlich der Supermärkte sofort zu durchschauen. Insgesamt zählt der Edeka-Verbund 3700 selbstständige Kaufleute in Deutschland. Eigenen Angaben nach sind sie als Mitglieder der regionalen Genossenschaften Eigentümer ihrer jeweiligen Regionalgesellschaft. (jwa)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.