Glauchauer Oberbürgermeister hat einen Schüler geschlagen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In der Europäischen Oberschule Waldenburg hat es eine Auseinandersetzung zwischen dem OB und einem Schüler gegeben. Das Stadtoberhaupt bestätigt den Vorfall.

Glauchau/Waldenburg.

Der Glauchauer Oberbürgermeister Marcus Steinhart (CDU) hat in der Europäischen Oberschule Waldenburg einen Schüler geschlagen und beleidigt. Gegenüber der "Freien Presse" hat er am Freitag den Vorfall, der sich bereits am Dienstag ereignete, eingeräumt. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 13-jährigen Mitschüler seines Sohnes. "Mir sind die Nerven durchgegangen, und ich bereue den Vorfall zutiefst", sagte Steinhart gegenüber der "Freien Presse". Er habe anschließend den Vorfall bei der Schulleitung gemeldet. Grund des Ausrasters: Es habe zwischen seinem Sohn und den Mitschülern häufiger heftige Meinungsverschiedenheiten gegeben. Näheres wollte er zum Schutz seines Kindes nicht sagen.

Auch die Eltern des betroffenen Kindes halten sich mit Einzelheiten zurück. Am Dienstagmorgen sei Marcus Steinhart vor Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer aufgetaucht und soll den Jungen auf dem Gang geschlagen und beleidigt haben, berichtet die Mutter.

Der Polizei in Glauchau liegt eine Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung vor, sagt ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau. Der Vorfall hat sich demnach am Dienstagmorgen in der Europäischen Oberschule Waldenburg abgespielt. Wie der Tathergang genau war, welche Rolle die Vorwürfe der Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung tatsächlich spielen, müssen seinen Worten nach die polizeilichen Ermittlungen nun ergeben.

Marcus Steinhart hat erst am 1. August dieses Jahres das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Glauchau angetreten. Er hatte die OB-Wahl am 12. Juni auf Anhieb mit 57 Prozent der Stimmen gewonnen. Er setzte sich dabei gegen fünf Mitbewerber durch. Zuvor war er lange Jahre als Fachbereichsleiter für Bürgerservice, Schule und Jugend in der Glauchauer Stadtverwaltung in verantwortungsvoller Position.

Die Europäische Oberschule in Waldenburg wird vom Trägerverein des Europäischen Gymnasiums betrieben. Schulleiter Axel Tölge bestätigte, dass es am Dienstag eine "Konfliktsituation" gab, machte aber zu Einzelheiten und Beteiligten keine Angaben.


Kommentar: Das darf nicht passieren

Marcus Steinhart weiß, dass so etwas wie in der Waldenburger Schule einem Erwachsenen nicht passieren darf, nicht als Privatperson und schon gar nicht als Oberbürgermeister. Dennoch ist es geschehen, ihm rutschte vor lauter Zorn die Hand aus, ein 13-jähriger Schüler war betroffen.

Dabei sollten ihm, der sich bestens in der sozialen Arbeit auskennt, Wege zur Konfliktbewältigung bekannt sein. Die hat er nicht konsequent genug beschritten, Kinder schlagen ist ein absolutes Tabu, egal wie verärgert man über sie ist. Steinhart bereut den Vorfall zutiefst, wie er versichert. Aus der Welt schaffen lässt er sich jedoch nicht, der Makel bleibt. Nun muss er über Konsequenzen nachdenken. Ihm bleibt nichts weiter als der Rücktritt.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.