Lichtentanne: Jungendlicher gibt Steinwurf auf Auto zu

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr ist offenbar aufgeklärt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hat ein elfjähriger Junge seinen Eltern gegenüber gestanden, am Sonntagnachmittag Steine geworfen zu haben, von denen einer ein Fahrzeug traf, das auf der Mitteltrasse bei Lichtentanne fuhr. Dabei war eine Seitenscheibe eines VW zu Bruch gegangen, dessen Fahrer mit dem Schrecken davon kam. Er hatte zuvor zwei Kinder auf einer Brücke ausgemacht, eines hatte offenbar eine Wurfbewegung gemacht. Der Junge gab an, über die möglichen Gefahren in diesem Moment nicht nachgedacht zu haben. (kru)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.