Polizeieinsatz in der Hauptstraße

Zwickau. Ein Polizeieinsatz gegen drei aggressiv auftretende junge Männer (alles Deutsche) hat am Donnerstagnachmittag für Aufsehen in der Zwickauer Innenstadt gesorgt.

Nach Angaben der Polizeidirektion Zwickau waren zunächst gegen 14.45 Uhr Passanten und vier Mitarbeiter der Stadtverwaltung am Netto-Markt an der Katharinenstraße durch einen 25-Jährigen und einen 30-Jährigen beleidigt worden. Daraufhin verständigten die Beschimpften die Polizei, während die beiden Tatverdächtigen mit freiem Oberkörper und Bierflasche in der Hand in Richtung Innenstadt liefen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten begannen mit der Suche nach den Männern und wurden in der Hauptstraße fündig.

Dort solidarisierte sich direkt vor dem "Freie Presse"-Gebäude unvermittelt ein 27-Jähriger mit den beiden, schrie eine Mitarbeiterin des Stadtordnungsdienstes an und lief in Drohgebärde auf sie zu, er wurde mit körperlichem Zwang überwältigt und minutenlang auf dem Boden fixiert. Die beiden anderen Männer verhielten sich unkooperativ und provokant und beschimpften die Einsatzkräfte, so filmte einer der Männer einen Polizisten demonstrativ aus nächster Nähe. Einer der Beamten wollte ihm das Smartphone aus der Hand schlagen und trat nach ihm. Daraufhin flüchtete der Mann zu Fuß, wurde aber wieder eingefangen. Schließlich gelang es den Polizisten, die drei zum Polizeirevier zu bringen. Dort durchgeführte Alkohol- und Drogentests ergaben zweimal eine Atemalkoholkonzentration von gut einem Promille. Einmal reagierte der Test positiv auf Amphetamine.

Der 25-Jährige und der 27-Jährige wurden aufgrund ihres weiterhin aggressiven Verhaltens in Gewahrsam gehalten. Da sich der 30-Jährige im Polizeirevier beruhigte, durfte er nach den polizeilichen Maßnahmen wieder gehen. (sf)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...