Raubüberfälle in Zwickau: Polizei nimmt 20-Jährigen fest

Zwickau.

Nach zwei Raubüberfällen in Zwickau, die sich Ende März ereigneten, hat die Kriminalpolizei im Rahmen ihrer Ermittlungen einen 20-Jährigen festgenommen. 

Wie die Polizeidirektion Zwickau am Montag mitteilte, soll der Mann an einem Überfall auf eine Tankstelle an der Inneren Zwickauer Straße am 28. März beteiligt gewesen sein. Zwei Unbekannte hatten die 58-jährige Mitarbeiterin mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht und Bargeld von ihr gefordert. Zudem geht es um einen Überfall, der sich zwei Tage später gegen 23 Uhr ereignete. Ein Unbekannter hatte eine 56-jährige Mitarbeiterin einer Spielothek beim Verlassen des Geschäfts angegriffen. Der Mann schlug mehrfach auf die Frau ein.

Beamte der Kriminalpolizei ermittelten einen 20-jährigen Syrer in Leipzig. Dem in Zwickau gemeldeten Mann werden laut Polizeisprecher Christian Schünemann beide Taten zur Last gelegt. Der 20-jährige wurde vorläufig festgenommen, das Amtsgericht Zwickau erließ Haftbefehl. Er wartet nun in der JVA Zwickau auf sein Verfahren. Die Ermittlungen zum zweiten Täter dauern an. (dha) 

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...