Technischer Leiter soll Chef werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Der Technische Leiter des Zwickauer Sportstättenbetriebs, Mike Franke (Foto), soll zum Chef der städtischen Tochtergesellschaft aufsteigen. Ein entsprechender Beschluss steht auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung am morgigen Donnerstag. "Herr Franke hat im Bewerbungsverfahren überzeugt", sagt Oberbürgermeisterin Constance Arndt (BfZ). Die Stelle des Betriebsleiters ist vakant, seit Sven Wöhl im vergangenen Oktober vom Stadtrat abgewählt worden war. Arndt hatte von einem "gestörten Vertrauensverhältnis" gesprochen. Franke hatte sich bereits 2019, nach der Gründung des Sportstättenbetriebs, als Betriebsleiter beworben. Im zuständigen Finanzausschuss fiel er jedoch durch, obwohl er als Wunschkandidat der damaligen OB Pia Findeiß (SPD) galt. Nach einem Verfahren am Arbeitsgericht erhielt damals Wöhl den Posten. (jop)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.