Wegen Unfallhäufungen: Neue Ampel am City-Tunnel

Zwickau.

Der Verkehr auf der Kreuzung am nördlichen Ausgang des Zwickauer City-Tunnels wird ab Dienstag vollständig durch Ampeln geregelt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wird die bislang ungeregelte Zufahrt vom Dr.-Friedrichs-Ring in den Tunnel nun auch durch eine Ampel geregelt.

Wie Rathaussprecher Mathias Merz erklärte, sollen die Unfallhäufugen, die seit 2012 festzustellen seien, durch die Maßnahme reduziert werden. Häufigste Ursache waren demnach Auffahrunfälle aufgrund von Fahrzeugen, die verkehrsbedingt vor der Einfahrt in den Tunnel stoppten. Die bislanf angeordneten und umgesetzten Verkehrschilder und Warnblinker brachten laut Rathaussprecher Merz keine Abhilfe.

Aus diesem Grund forderte die Verkehrsunfallkommission der Stadt Zwickau die Einbeziehung der Zufahrt vom Dr.-Friedrichs-Ring in die sogenannte Signalisierung der Kreuzung "als letztlich wirkungsvollste Maßnahme". Zur Kommission gehören die Straßenverkehrsbehörde, das Tiefbauamt, die Polizeidirektion Zwickau und die Städtischen Verkehrsbetriebe. (dha)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.