Westsachse holt seinen Lottogewinn ab

Zwickau.

Die 2,4 Millionen Euro, die ein Lottospieler aus dem Landkreis Zwickau bei der Ziehung am 17. Juli gewann, haben nun den Besitzer gewechselt. Wie Sachsenlotto mitteilte, meldete der glückliche Westsachse seinen Gewinn Anfang August in der Leipziger Lottozentrale an. Er hatte mit der Fahrt nach Leipzig gewartet, bis er regulär frei hatte, um keine unnötige Aufmerksamkeit auf der Arbeit zu erregen.

"Dass ich einmal so viel gewinne, hätte ich nie gedacht. Ich habe noch keine Pläne", so der frisch gebackene Lottomillionär. Nach eigenen Angaben steht er noch im Berufsleben, bis zur Rente sind es noch ein paar Jahre. Ein vorzeitiger Ruhestand ist nicht geplant. Mehr möchte er nicht von sich preis geben.


Wie er Sachsenlotto schilderte, hatte er seinen Millionengewinn erst eine Woche später bemerkt, als er seinen Lottoschein erneut spielen wollte. Bei der Abgabe seiner Spielquittung wurde er von der Mitteilung "Großgewinn" überrascht. Da in den Lotto-Annahmestellen die Gewinnsumme nicht angezeigt wird, recherchierte er selbst nach, wie viel er gewonnen hatte - und entdeckte dabei seinen Millionengewinn. (dha)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 8 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...