Zwickau öffnet städtische Parks wieder

Nach vier Wochen Sperrung werden die Anlagen im Laufe des Freitags wieder zugänglich gemacht

Zwickau.

Die in den vergangenen vier Wochen gesperrten Parkanlagen in Zwickau werden wieder geöffnet. Das Garten- und Friedhofsamt hat am Vormittag damit begonnen, die entsprechenden Schilder und Sperreinrichtungen sukzessive abzubauen. Das teilte Stadtsprecher Mathias Merz mit. Er wies darauf hin, dass weiterhin unbedingt die Regelungen insbesondere der Corona-Schutz-Verordnung sowie die allgemeinen Verhaltensregeln zu beachten seien.

Die Stadt hatte am 20. März alle Parks gesperrt, mit Ausnahme des Schwanenteichareals und des Waldparks. Damit sollte ein Beitrag geleistet werden, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen. Zuvor waren Stadtsprecher Merz zufolge wiederholt Menschenansammlungen in den Grünanlagen festgestellt worden.

Von Freitag, 15 Uhr an können wieder alle städtischen Parks genutzt werden. Dies ist auch dann möglich, wenn im Einzelfall noch Absperrungen vorhanden sein sollten. Ansammlungen, Veranstaltungen, Feiern oder andere Gruppenaktivitäten seien weiterhin nicht gestattet, so Stadtsprecher Merz. In jedem Fall sollten der Kontakt mit anderen Menschen vermieden sowie die Abstandsregelungen eingehalten werden. Spielplätze bleiben weiterhin gesperrt. (kru)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.