Chemnitz: Einbrecher hinterlassen mehr als 50.000 Euro Schaden

Chemnitz. Hohen Schaden haben Einbrecher in Chemnitz verursacht. Im Stadtteil Bernsdorf brachen Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in eine Firma an der Zschopauer Straße ein. Sie durchwühlten ein Büro. Die Täter erbeuteten einen Computer, ein Diagnosegerät, Werkzeuge sowie einen zum Wohnmobil umgebauten Mercedes Sprinter. Der Schaden wird laut Polizei auf mehr als 50.000 Euro geschätzt.

Im Stadtteil Gablenz drangen Einbrecher am Montag zwischen 10 und 14 Uhr in eine Wohnung an der Liddy-Ebersberger-Straße ein. Sie stahlen Schmuck und Besteck.

An der Ziegeleistraße in Glösa-Draisdorf waren Diebe auf einer Baustelle und in einem Mehrfamilienhaus zugange. Im Verlauf des Wochenendes stahlen Unbekannte von der Baustelle 75 Meter Starkstromkabel, zwei Schlagbohrmaschinen und einen Hochleistungsrüttler. Aus der Bodenkammer eines Mehrfamilienhauses entwendeten sie einen Schwibbogen im Wert von rund 500 Euro. Die Tat ereignete sich zwischen Sonntag und Montag.

Jeden Tag meldet die Polizei derzeit Einbrüche im Stadtgebiet. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...