Werbung/Ads
Menü

Themen:

Nach dem verheerenden Großbrand in der Nacht zu Mittwoch ist das Gebäude an der Turnstraße einsturzgefährdet.

Foto: Jana PetersBild 1 / 2

Update: Nach Brand in Industriegebäude - Polizei sucht Zeugen

erschienen am 07.02.2018

Chemnitz. Auch am Mittwochnachmittag dauern die Löscharbeiten in einem Industriegebäude an der Turnstraße im Chemnitzer Stadtteil Bernsdorf an. In der Nacht zum Mittwoch war dort ein Feuer ausgebrochen. Im Verlauf des Tages wird laut Polizei damit begonnen mit schwerer Technik das Gebäude abzutragen, um zu Glutnestern vorzudringen.

Anwohner hatten am Dienstag gegen 17.30 Uhr mehrere Kinder oder Jugendliche in dem Industriekomplex gesehen. Dabei handelt es sich um zwei Jungen im Alter zwischen zehn und 14 Jahren und etwa 1,60 Meter groß sowie ein Mädchen, teilte die Polizei mit. Die Polizei Chemnitz bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0371 387-3445.

Zeugen hatten Feuerwehr und Polizei am Dienstag gegen 23 Uhr alarmiert. Binnen kürzester Zeit griffen die Flammen auf den gesamten Industriekomplex über. Aufgrund des Ausmaßes entschied sich die Feuerwehr, die betroffenen Gebäude kontrolliert abbrennen zu lassen. Nach ersten Informationen der Polizei waren Wohnungen in benachbarten Häusern evakuiert worden, da sich das brennende, einsturzgefährdete Gebäude an einem Wohnkarree befand. Straßen mussten umfangreich abgesperrt werden.

Die Brandursachenermittler gehen von Brandstiftung aus, sagt Kriminalhauptkommissar Uwe Karabinski am Mittwochvormittag. An dem unbewohnten Haus lagen keine Anschlüsse an Wasser-oder Stromnetze an. Da das Gebäude akut einsturzgefährdet ist, können die Ermittler den Komplex nicht betreten. Würde es zum Einsturz kommen, könnten auch benachbarte Gebäude in Mitleidenschaft gezogen werden, so Karabinski.

Während der Löscharbeiten in der Nacht kam es noch zu einem Unfall, bei dem ein 51-jähriger Feuerwehrmann leicht verletzt wurde. Ein Polizeiwagen kollidierte mit dem Mann, der gerade dabei gewesen war, eine Löschwasserleitung zu errichten. Weitere Verletzte infolge des Großbrandes sind derzeit nicht bekannt. Die Feuerwehr war mit 17 Fahrzeugen und 71 Einsatzkräften vor Ort. (fp)

 

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.02.2018
Andreas Kretschel
Großbrand in Gersdorf

Auf dem Betriebsgelände einer Betonfirma in Gersdorf hat am Sonntagnachmittag eine Halle in Brand gestanden. ... Galerie anschauen

 
  • 07.02.2018
Härtelpress
Chemnitz: Brand in Industriegebäude

In einem Industriegebäude an der Turnstraße im Chemnitzer Stadtteil Bernsdorf ist es in der Nacht zum Mittwoch zu einem Brand gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 31.01.2018
Oliver Berg
Kölner Stadtarchiv: Augenzeugen schildern Einsturz

Köln (dpa) - Im Prozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs schilderten Augenzeugen, wie sie das Unglück erlebt haben. «Schon auf der Anfahrt habe ich eine riesengroße Staubwolke wahrgenommen», sagte ein Polizist, der am 3. März 2009 mit seinem Motorrad als erster Beamter am Einsatzort eintraf. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.12.2017
Maurizio Gambarini
Gedenken an Terroropfer vom Berliner Weihnachtsmarkt

Berlin (dpa) - Tränen, Trauer und Selbstkritik der Politik: Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche hat Deutschland an die zwölf Todesopfer und rund 100 Verletzten erinnert. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Do

-1 °C
Fr

-2 °C
Sa

-2 °C
So

-5 °C
Mo

-7 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm