Solarworld-Transfergesellschaft: 80 Prozent der Mitarbeiter in neuen Jobs

Freiberg. Von 627 einstigen Solarworld-Mitarbeitern, die nach der Insolvenz des Unternehmens im August 2017 in die Transfergesellschaft in Freiberg übernommen worden waren, haben 501 während der rund sechsmonatigen Laufzeit der Gesellschaft bis 28. Februar dieses Jahres einen neuen Job gefunden. Das hat der Beirat der Gesellschaft am Dienstag mitgeteilt. Dem Beirat gehörten unter anderem die Trägergesellschaft PTG Augsburg und die Arbeitsagentur an. "Davon sind die meisten Arbeitsverhältnisse im erweiterten regionalen Raum entstanden", heißt es in der Erklärung. Für die Mitarbeiter wurden rund 1640 Jobangebote recherchiert sowie insgesamt 90 Qualifizierungsmaßnahmen etwa in den Bereichen Fachinformatik, CNC, Qualitätsmanagement, CAD und SPS ermöglich.

Mit der Vermittlungsquote von 80 Prozent seien die beteiligten Organisationen und Institutionen sehr zufrieden, heißt es in der Erklärung. Die Quote zeige, "dass auch in schwierigen Umbruchzeiten am regionalen Arbeitsmarkt vielfältige Integrationsmöglichkeiten für vom Arbeitsplatzverlust betroffene Menschen gibt, die im Rahmen des Beschäftigtentransfer erschlossen werden können." (fhob)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...