Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Deutschland gedenkt Opfer der Pogromnacht von 1938

Berlin (dpa) - Bei zahlreichen Gedenkveranstaltungen haben Menschen in ganz Deutschland an die Opfer der Pogromnacht vom 9. November 1938 erinnert.Bei einem Gespräch mit Holocaust-Überlebenden rief Bundespräsident ...

erschienen am 09.11.2017

6
Kommentare
6
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 11.11.2017
    17:45 Uhr

    Interessierte: Hier wollte ich eigentlich noch hin ....
    Die Weimarer begann auch am 9. November 1918
    Also die erste Demokratie - bis der Hitler kam
    Schon komisch , das ´vieles´ auf einen Tag fällt ...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Weimarer_Republik
    https://www.bundestag.de/parlament/geschichte/parlamentarismus/weimar
    http://www.geschichte-abitur.de/weimarer-republik

    Und hier kam das auch
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69989
    .

    1 1
     
  • 10.11.2017
    15:59 Uhr

    Freigeist14: Übrigens war Schabowski einst Chefredakteur des "Neuen Deutschlands". Im Gegensatz zu Hans-Dieter Schütt,wie heute schlecht recherchiert,in der FP behauptet.Denn der verantwortete die "Junge Welt".

    1 0
     
  • 10.11.2017
    15:54 Uhr

    Freigeist14: Am 10.November hätte es kein Verquatschen gegeben.Denn die Grenze sollte planmäßig geöffnet werden. Meldungssperrfrist war 4:00 Uhr .Das Schabowski nicht mehr Herr der Lage war und sich verhaspelte ,die Grenzer überrumpelt wurden ist, die Geschichte eingegangen.

    1 0
     
  • 10.11.2017
    13:23 Uhr

    Blackadder: @Interessierte: Ich denke, das war Zufall. Dem Schabowski war das sicher egal, ob er sich am 9.11. oder am 10.11. verquatscht!

    4 3
     
  • 10.11.2017
    13:12 Uhr

    Interessierte: Das war jetzt vorangegangen bißchen falsch formuliert von mir , es sollte heißen : Wieso fiel denn die Maueröffnung nun genau auf diesen 9. November , hatte das irgendwelche Gründe ?

    Aber man sollte sich mal nah dran von gestern ansehen zu 1989 , da hört - und vor allem sieht man bißchen was ...
    http://www.ardmediathek.de/tv/Nah-dran/Gegner-von-einst-Wiedersehen-nach-25-J/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=7545244&documentId=47470774

    1 1
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.06.2018
Bernd von Jutrczenka
Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Berlin/Brüssel (dpa) - Vor dem Migrationsgipfel in Brüssel verschärfen CDU und CSU den Ton im Asylstreit. Schleswig-Holsteins CDU-Ministerpräsident Daniel Günther warf der CSU vor, sie wolle die gesamte Union auf einen antieuropäischen Rechtskurs zwingen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 21.06.2018
Christian Charisius
EU-Staaten beraten über Asyl: CSU warnt vor Scheckbuch-Deals

Berlin/Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker will Asylbewerber sanktionieren, die nicht in dem für sie zuständigen EU-Land bleiben. Der Vorschlag ist Teil seines Entwurfs für eine gemeinsame Erklärung, über die Regierungschefs von elf Mitgliedstaaten am Sonntag beraten sollen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 21.06.2018
Elizabeth Fraser
Von der Leyen rügt Trumps «Kommentare vom Spielfeldrand»

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat kurz vor dem Nato-Gipfel im Juli öffentliche Belehrungen und Kritik aus dem Weißen Haus am deutschen Wehretat deutlich zurückgewiesen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 21.06.2018
Robert Günther
Das LG G7 ThinQ im Test

Berlin (dpa/tmn) - Künstliche Intelligenz ist momentan das große Ding bei den Smartphone-Herstellern. Auch LG will mitmischen und bringt mit seinem neuen G7 ThinQ ein Android-Spitzenmodell heraus, dessen Kameras selbst erkennen sollen, was sie ablichtet. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm