Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

SPD-Ministerliste: Maas ersetzt Gabriel als Außenminister

Berlin (dpa) - Die SPD-Spitze zieht Außenminister Sigmar Gabriel gegen seinen Willen aus der Bundesregierung ab und ersetzt den früheren Parteichef durch den bisherigen Justizminister Heiko Maas. Das ...

erschienen am 08.03.2018

7
Kommentare
7
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 09.03.2018
    11:29 Uhr

    Nixnuzz: Jetzt - 11.00Uhr n-tv - erstmalige Namensnennung und - o Wunder - Maulkorberlass des SPD-Präsidiums an die neuen Minister bis zur Vereidigung! Welch ein Affront gegenüber der Presse! Fast die Hälfte des Berichtes von vor Ort ging um diese "Informationsverweigerung". Wie kann man so den Journalisten weitere "Stellungnahmen" verweigern! Wirklich - so kann eine Partei doch nicht mit den Medien umgehen und deren Existenz-berechtigung so! in Frage stellen. Wir - die Medien - haben Dir, lieber Leser, vorab klarzumachen, was Du, lieber Leser, bloß nicht Eigeninitiativ zu denken hast.
    Wenn also das neue Ministerteam steht, wird noch genügend Zeit nach der Vereidigung sein, deren pro und con's je nach persönlicher Journalistenmeinung den Empfängern anzubieten. Die nächsten Talk-Shows stehen wohl in den Startlöchern, um die spezifischen Kommentatoren-Meinungen zu verbreiten - trotz Politikeraussagen....

    1 2
     
  • 09.03.2018
    09:37 Uhr

    Blackadder: @Nixnuzz: Dazu hab ich noch was hübsches aus dem Bereich "so geht social media". Kevin Kühner (Juso-Chef) twitterte gestern folgendes:

    "@KuehniKev:
    Ist morgen um 9 Uhr wie geplant Parteivorstandssitzung oder machen wir 'nen Umlaufbeschluss auf @SPIEGELONLINE? Frage für einen Freund. #SPD"

    3 5
     
  • 09.03.2018
    08:10 Uhr

    Nixnuzz: Mal unabhängig davon, wer jetzt wo seinen Hintern plazieren darf - wie Vertrauenswürdig ist diese Partei noch?? Wie wahrhaftig: die sind wohl nicht ganz dicht! Bevor das Gerangel und Geschachere hinter den Kulissen hieb und stichfest ist, tröten irgendwelche Chargen mögliche Neubesetzernamen in die Weltgeschichte raus. Maas und Barley sind wohl schon "Amts- und Berlin-erprobt" - aber wer kann aus dem Stand heraus einen neuen Job übernehmen? Wie medial zerfranzt sind diese Neuen dann, bevor die überhaupt "Ja - ich will" gesagt haben? Erkenntnis: Wenn ich etwas publizieren will, geb ich die Info mit dem Vermerk "Streng vertraulich - nur für den internen Dienstgebrauch" an ein SPD-Mitglied der hüteren Gehaltsklasse weiter..... Lassen wir lieber Fr. v.d.L. das Verteidigungsministerium und Hr. S. das Innenministerium .....es geht ja nur um die nationale Sicherheit.....

    2 7
     
  • 09.03.2018
    08:07 Uhr

    Blackadder: "Hinterfragt: Nun ja, zumindest beim sprachlichen Vokabular braucht man sich nicht umgewöhnen.
    Auch Maas spricht von Mob, Pack und von Gesindel, wenn es um Mitbürger in Deutschland geht ..."

    Echt? Nun Gabriel hat so ja rechte Randalierer bezeichnet (zu Recht!), wen hat denn Maas so genannt?

    8 3
     
  • 09.03.2018
    07:42 Uhr

    Hinterfragt: Nun ja, zumindest beim sprachlichen Vokabular braucht man sich nicht umgewöhnen.
    Auch Maas spricht von Mob, Pack und von Gesindel, wenn es um Mitbürger in Deutschland geht ...

    2 5
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.06.2018
Bernd von Jutrczenka
Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Berlin/Brüssel (dpa) - Vor dem Migrationsgipfel in Brüssel verschärfen CDU und CSU den Ton im Asylstreit. Schleswig-Holsteins CDU-Ministerpräsident Daniel Günther warf der CSU vor, sie wolle die gesamte Union auf einen antieuropäischen Rechtskurs zwingen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.06.2018
Dalati & Nohra
Merkel sagt Libanon weitere Hilfen in Flüchtlingskrise zu

Beirut (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Syriens Nachbarland Libanon die weitere Unterstützung Deutschlands bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zugesagt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.06.2018
Nigel French
Bilder des Tages (22.06.2018)

Neuer Schlips, Royal Ascot, Protest in Mexiko, Shoefiti, Riesentroll, Dichtgedrängt, Lavendelernte ... ... Galerie anschauen

 
  • 21.06.2018
Christian Charisius
EU-Staaten beraten über Asyl: CSU warnt vor Scheckbuch-Deals

Berlin/Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker will Asylbewerber sanktionieren, die nicht in dem für sie zuständigen EU-Land bleiben. Der Vorschlag ist Teil seines Entwurfs für eine gemeinsame Erklärung, über die Regierungschefs von elf Mitgliedstaaten am Sonntag beraten sollen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm