Komplex

Emo

Ab sofort gibt es mehr neue als alte Alben von American Football: Kurz nach Veröffentlichung des selbstbetitelten Debüts im Jahr 1999 war die Band wieder verschwunden. 14 lange Jahre dauerte es bis zum Comeback der legendären Emo-Kultband - und zwei für ein weiteres selbstbetiteltes Album. Nun liegt der Drittling "LP3" (Big Scary Monsters) vor, und beim farblosen Namen endet auch schon der Mangel an Kreativität: Die Platte ist die umfangreichste, beeindruckend komplexeste und überrascht dazu mit talentierten Gastmusikern wie Paramores Hayley Williams oder Slowdives Rachel Goswell. Vor allem ist es Kinsellas weiche, helle Stimme, die von schönen Gitarrenhooks und dezenten Bläsern umhüllt wird und so für die typisch herzzerreißende Zärtlichkeit und Feinfühligkeit sorgt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...