Werbung/Ads
Menü

Themen:

Der teuerste Spieler aller Zeiten: Neymar.

Foto: Andre Penner Bild 1 / 4

Der Größte, der Teuerste, der Älteste

Wer ist der kleinste Fußballer bei der WM? Und welcher Spieler ist sogar älter als einige Trainer? Muss man nicht wissen, macht aber Spaß: Kuriose Zahlen und Bestmarken zum Turnier in Russland.

Von Christoph Zeiher, dpa
erschienen am 14.06.2018

Moskau (dpa) - Der längste Spieler kommt aus Kroatien, der kleinste aus Saudi-Arabien: Auch die Fußball-WM in Russland wartet wieder mit Bestmarken auf. Die Rekorde auf einen Blick:

DER LÄNGSTE SPIELER: Die 2-Meter-Höhenmarke wird beim Turnier in Russland nur von einem Spieler geknackt: Der kroatische Torhüter Lovre Kalinic vom belgischen Verein KAA Gent misst vom Scheitel bis zur Sohle ganze 2,01 Meter. Nur unwesentlich kleiner sind der Däne Jannik Vestergaard von Borussia Mönchengladbach und der belgische Torhüter Thibaut Courtois - beide tragen 1,99 Meter über den Platz.

DER KLEINSTE SPIELER: Sicher kein Kopfballungeheuer ist hingegen Saudi-Arabiens Jahja Al-Schehri. Der Mittelfeldspieler vom spanischen Erstligisten CD Leganes ist 1,64 Meter groß und damit der kleinste Spieler der Weltmeisterschaft in Russland.

DER ÄLTESTE SPIELER: Geboren am 15.01.1973 und damit der älteste Spieler im Turnier: Mit seinen 45 Jahren ist der ägyptische Torwart Essam El-Hadari zugleich auch der älteste Spieler, der jemals für eine WM-Endrunde nominiert wurde. Er ist sogar älter als drei Trainer bei der WM (Senegal, Serbien, Belgien).

DER JÜNGSTE SPIELER: Erst 19 Jahre alt ist hingegen der Australier Daniel Arzani. Der jüngste Spieler beim Turnier in Russland hält damit allerdings keinen Allzeit-Rekord. Bei der WM 2002 startete der Nigerianer Femi Opabunmi mit 17 Jahre und zwei Monate zu seinem ersten Turnier.

DER TEUERSTE SPIELER: 222 Millionen Euro: So viel zahlte der französische Club Paris Saint-Germain im August 2017 für den Brasilianer Neymar. Noch nie wurde für einen Spieler so viel Geld hingelegt wie für den 26 Jahre alten Stürmer. Neymars Marktwert wird derzeit auf 180 Millionen Euro geschätzt - genauso hoch also wie der von Argentiniens Superstar Lionel Messi.

DER ÄLTESTE TRAINER: Stolze 71 Jahre alt ist Uruguays Trainer Oscar Tabarez. Er ist damit zwar der älteste Trainer bei der WM in Russland. Den Rekord von Otto Rehhagel bricht er aber nicht: 2010 war der Deutsche mit 71 Jahren und 306 Tagen der älteste Coach der WM-Geschichte.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 24.06.2018
Alastair Grant
Fußball-WM 2018: Bilder des Tages

«Hurricane»Englands Kaptän Harry Kane führte die «Three Lions» zum souveränen 6:1-Sieg im Spiel gegen die chancenlosen Panamaer. Foto. Antonio Calanni/AP Foto: Antonio Calanni24.06.2018 (dpa) ... Galerie anschauen

 
  • 24.06.2018
Joel Marklund
Bilder des Tages (24.06.2018)

Ruhe, bitte!, Fuck Racism!, Wahlen in der Türkei, Schawuot-Fest, Weiße Nacht in St. Petersburg, Hotdog-Bus, Historisch ... ... Galerie anschauen

 
  • 24.06.2018
Andreas Gebert
Nach Kroos' Kunststück «durchs Turnier reiten»

Watutinki (dpa) - In Endlosschleife flimmerte das Kroos-artige Tor auf dem Nachtflug nach Moskau und dem anschließenden Familientag über die Smartphones der mit Glückshormonen gefluteten deutschen Spieler. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.06.2018
Andreas Gebert
Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Sotschi (dpa) - In einer Mischung aus Freude und Erleichterung sanken die deutschen Spieler zu Boden, Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff fielen sich um den Hals. Mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos hat sich der Weltmeister ins WM-Rennen zurückgekämpft. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm