Auszeichnung für Golf-Verein der Chemnitzer Universität

Ictus Academicus heißt der Regionalsieger des Wettbewerbs "Sterne des Sports", bei dem besonderes gesellschaftliches Engagement gewürdigt wird.

Die Konkurrenz war groß und namhaft. 19 Vereine hatten sich am Regionalwettbewerb Chemnitz-Zwickau-Erzgebirge der Aktion "Sterne des Sports" beworben. Dahinter verbirgt sich eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken Raiffeisenbanken. Gewürdigt werden weniger sportliche Erfolge - es geht um besonderes gesellschaftliches Engagement von Vereinen. Und das legt auch der Sieger des diesjährigen Regionalwettbewerbes an den Tag: Ictus Academicus, eine Chemnitzer Studenten-Initiative für den Golfsport, wurde am Mittwochabend in der Volksbank mit dem "Stern des Sports" in Bronze ausgezeichnet.

Ihr Projekt "Kinder golfen für Kinder" hatte die Jury, bestehend aus Vertretern von Stadt- und Kreissportbünden, der Volksbank und der "Freien Presse", am meisten überzeugt. Zu der einmal im Jahr statt- findenden Aktion auf dem Golfplatz in Klaffenbach lädt Ictus Academicus Grundschüler zu sportlichen und Wissens-Wettbewerben ein. Die Kinder können Punkte sammeln. Sponsoren steuern für jeden Zähler einen Betrag bei und unterstützen damit das Hauptanliegen der Aktion: mehr Bewegungsangebote für Mädchen und Jungen zu schaffen. Zuletzt gingen 2000 Euro an die Fördervereine der Grundschulen Reichenhain und Klaffenbach.

Projektleiter Frank Joachim Seidel und seine Mitstreiter konnten in diesem Jahr annähernd 400 Grundschüler in Klaffenbach begrüßen. Neben dem Golfen und fünf weiteren Sportarten zum Schnuppern mussten die Teilnehmer Aufgaben aus den Bereichen Physik, Elektrotechnik, Chemie und Mathematik lösen. "Wir hatten bei der Premiere 2011 nicht damit gerechnet, dass es einmal solche Ausmaße annimmt", sagte Seidel am Mittwochabend. Vor gut vier Jahren hatte Ictus Academicus seine Initiative anlässlich des 175-jährigen Bestehens der TU Chemnitz gestartet und damals 175 Kinder eingeladen. "Wenn wir mehr Helfer hätten, könnten künftig noch mehr Mädchen und Jungen teilnehmen - bis zu 1000, genügend Platz gibt es auf der Klaffenbacher Anlage", erklärte Seidel.

Der "Stern des Sports" in Bronze ist mit 1500 Euro dotiert. "Da wir das Geld für unser Projekt ,Kinder golfen für Kinder' erhalten haben, fließt es auch dort hinein", sagte der Turnier-Organisator. Man wolle die Veranstaltung künftig noch facettenreicher gestalten und mehr Sportarten anbieten. Durch seinen ersten Platz im Regionalwettbewerb hat sich Ictus Academicus für die nächste Runde qualifiziert und tritt nun in den sachsenweiten Wettstreit um den "Stern des Sports" in Silber. Dessen Sieger wird am 5. Oktober in Dresden gekürt und vertritt den Freistaat im Kampf um den "Gold-Stern", der im Januar in Berlin vergeben wird.

Platzierungen Rang zwei beim Regionalwettbewerb "Sterne des Sports" ging an die Schwimm-Abteilung des SV Tanne Thalheim, die 1000 Euro erhielt. Den dritten Platz mit gleicher Punktzahl belegten die Floorfighters Chemnitz und das Schwimm-Team Erzgebirge (jeweils 500 Euro).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...