Hilfe für Toni

Toni Puschke erlitt bei seiner Geburt eine Hirnblutung und ist seither spastisch gelähmt. Der 20-jährige junge Mann aus Leubsdorf ist auf den Rollstuhl angewiesen. Bisher hat sein 68-Jähriger Vater seinen Sohn immer ins zehn Jahre alte Auto  gehoben. Das schafft er einfach nicht mehr. Ein behindertengerechtes Auto mit einer Rampe bzw. einem drehbaren Sitz wäre der größte Wunsch der Eltern. So könnten sie es ihrem Sohn künftig weiter ermöglichen, trotz seiner Behinderung ein aktives und erfülltes Leben zu haben.

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...