Chemnitz: Domino-Auffahrunfall

Chemnitz. Ein 24-Jähriger ist am Mittwoch gegen 16.10 Uhr auf der Einsiedler Hauptstraße im Chemnitzer Stadtteil Einsiedel in Höhe der Einmündung Funkstraße mit seinem Seat auf einen vor ihm haltenden Skoda aufgefahren. Durch den Aufprall löste er einen Domino-Effekt aus. 
Wie die Polizei mitteilte, musste der Skoda wie auch die beiden vor diesem fahrenden Autos verkehrsbedingt anhalten. Der Seat-Fahrer bemerkte dies zu spät und schob so den Skoda auf einen haltenden Mazda und den Mazda auf einen Ford. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand allerdings ein Schaden von 17000 Euro. 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...