Chemnitz: Gesuchter in Zug festgenommen

Chemnitz. Die Bundespolizei hat am Samstag einen zur Fahndung ausgeschriebenen 35-Jährigen festgenommen. Der Mann war im Zug von Leipzig nach Chemnitz ohne Fahrschein unterwegs, weshalb die Beamten ihn kontrollierten. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der Mann wegen des Erschleichens von Leistungen gesucht wird. Vom Landgericht Zwickau wurde er deshalb zu einer Geldstrafe von 541,50 Euro verurteilt. Weil er diese Summe nicht zahlen konnte, wurde er in die JVA Dresden gebracht, wo er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 38 Tagen absitzen muss. (luka)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.