Chemnitz: Polizei entdeckt Hanfpflanzen in Wohnung

Chemnitz. Das Nichterscheinen vor Gericht hat für einen 30-jährigen Mann aus Chemnitz weitreichende Folgen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten Polizisten den Mann am Mittwoch aufgrund seiner Abwesenheit vor Gericht in dessen Wohnung an der Matthesstraße aufgesucht. Dabei kam den Beamten bereits an der Eingangstür ein verdächtiger Geruch entgegen. Beim Betreten der Wohnung stellte sich nach Polizeiangaben heraus, dass der 30-Jährige an einer Leine Hanfpflanzen zum Trocknen aufgehängt hatte. Die Polizisten stellten noch 14 weitere vertrocknete Hanfpflanzen in Blumentöpfen sicher. Insgesamt wurden 50 Gramm Cannabis gefunden. Der 30-Jährige wurde festgenommen und am Donnerstagvormittag wegen der versäumten Verhandlung zum Gericht gebracht. (dha)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.