Chemnitz: Rechte Parolen gerufen

Chemnitz. An der Zentralhaltestelle hat ein 58-Jähriger am Donnerstagnachmittag unentwegt rechte Parolen gerufen. Fahrkartenkontrolleure hatten den Mann festgehalten und die Polizei informiert. Da er sich auch im Beisein der Beamten nicht von seinen Rufen abhalten ließ, wurde er für einige Stunden in Gewahrsam genommen. Eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen folgte. 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.