Flucht vor Polizei endet im Fluss

Eine Verfolgungsjagd mit zwei Personen endete am Dienstag in der Chemnitz. Ein Flüchtender musste erschöpft aufgeben.

Eine Verfolgungsjagd durch Chemnitz leisteten sich am Dienstagabend zwei Personen in einem Opel. Für eine Verkehrskontrolle wollten Polizisten das Fahrzeug an der Markersdorfer Straße gegen 19.15 Uhr aus dem Verkehr ziehen. Der Fahrer ignorierte aber die Signale der Beamten startete die Flucht.

Diese verlief über die Wolgograder Allee, Arno-Schreiter-Straße, Dittersdorfer Straße, Robert-Siewert-Straße, Wladimir-Sagorski-Straße, Helbersdorfer Straße bis in den Stumpf der Gluckstraße. Laut Polizei war das Fahrzeug dabei zu schnell unterwegs und wechselte immer wieder die Straßenseite. Andere Verkehrsteilnehmer mussten deshalb teils scharf abbremsen oder ausweichen.

An der Gluckstraße sprangen die beiden Flüchtenden dann aus dem Auto und in die Chemnitz. Durch das hüfttiefe Wasser gelangten sie auf die andere Seite des Flusses. Während der Beifahrer entkommen konnte, gab der 47-jährige Fahrer wenig später seine Flucht erschöpft auf. Freiwillig kehrte er durch den Fluss zu den Polizisten zurück.

Bei der dann durchgeführten Kontrolle zeigte sich, dass der Mann unter Drogen stand. So fielen Tests auf Amphetamine und Kokain positiv auf. Auch konnte er keinen Führerschein vorzeigen und nutzte den Opel ohne Erlaubnis. Für den Mann folgten mehrere Anzeigen, etwa wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr sowie wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Außerdem wurde ein Verstoß gegen die aktuellen Bestimmungen wegen des Coronavirus festgestellt. (luka)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    1
    mops0106
    01.04.2020

    @Interessierte: Laut Tag24 ist der Fahrer ein Deutscher.

  • 2
    17
    Interessierte
    01.04.2020

    Von welcher Nationalität sind denn diese Leute ?