Fundbüro wegen Umzugs geschlossen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Fundbüro bezieht neue Räume im Bürgerhaus am Wall und bleibt deshalb in der kommenden Woche geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung sind in dieser Zeit weder telefonisch noch per E-Mail erreichbar, so die Stadtverwaltung. In dringenden Angelegenheiten können sich Ratsuchende an die Behördenrufnummer 115 wenden. Am Montag, 18. Oktober, öffnet das Fundbüro in seinen neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Bürgerhauses, Eingang Webergasse. Das Fundbüro der Stadt ist die erste Anlaufstelle für Verlorenes und Gefundenes jeglicher Art: ob Schlüsselbund, Portemonnaie, Handy oder auch größere Fundsachen wie Staubsauger, Werkzeugkoffer oder Fahrräder. Die beiden Beschäftigten bearbeiten jährlich rund 6500 Fundsachen. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren