Gemeinde lässt Buchen fällen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenau.

Die Gemeinde Lichtenau hat sechs Buchen nahe der Bushaltestelle an der Oberschule und am Jugendklub in Oberlichtenau fällen lassen. Die über 100 Jahre alten Bäume seien von einem Pilz befallen gewesen, sagt Hauptamtsleiter Martin Lohse auf Anfrage. Von den Bäumen seien Gefahren ausgegangen, sodass die Fällung außerhalb der gesetzlich erlaubten Zeit nötig wurde. Zum Schutz der Tierwelt ist das Abholzen laut Bundesnaturschutzgesetz nur vom 1. Oktober bis 28. Februar erlaubt. Als Ersatz für die gefällten Bäume soll es an gleicher Stelle Ersatzpflanzungen geben, so Lohse. (bj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.