Klage gegen Bürgermeisterwahl

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mühlau.

Gegen das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Mühlau hat ein Mitbewerber Klage beim Verwaltungsgericht Chemnitz eingereicht. Das sagte auf Nachfrage Gerichtssprecher Peter Franke. Frank Rüger (Foto) hatte im Juni 2021 sein Amt als neugewählter Bürgermeister verspätet angetreten. Es gab einen Einspruch, der vom Landratsamt zurückgewiesen wurde. Da jetzt geklagt wird, ist die Entscheidung nicht rechtskräftig, erläutert ein Kreissprecher. Rüger könne trotzdem als sogenannter Amtsverweser und damit ehrenamtlicher Bürgermeister arbeiten. Am 14. März war Rüger (Mühlauer Vereine) mit 65 Prozent der abgegebenen Stimmen gewählt worden. (bj)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.